1

Ihr Warenkorb ist leer.

Dong Ding 1981

Dong Ding 1981

SFr. 45.00


Eine Zeitreise durch Düfte und Aromen.

Dong Ding Berg, Nantou (Taiwan), April 1981
50g | CHF 45

Zubereitung
100 Grad | Gongfu Cha und Gaiwan
  

Produktion

Der Dong Ding Berg in Nantou, Taiwan ist bekannt für seinen Anbau von erlesenen Oolong Tees. Ursprünglich kam die Teepflanze, die den Namen Dong Ding trägt, was so viel wie gefrorener Gipfel heisst, von den Wuyi Bergen in Fujian, China.

Dieser Dong Ding von 1981 ist ein gelagerter Tee und ein gut gelagerter Tee ist, ebenso wie ein gut gelagerter Wein, eine Rarität. Und 1981 war noch eine andere Zeit! Eine Zeit, wo man Oolongs noch nach alter Tradition produzierte und die modernen technischen Hilfsmittel rar waren. Der Dong Ding damals war aus richtig reifen Blättern, anders gerollt, anders fermentiert. All diese Besonderheiten manifestieren sich jetzt, da er den Höhepunkt seiner Reife erreicht, besonders gut. Die Lagerung eines guten Tees ist immer ein Abenteuer, denn man kann das Ergebnis nicht vorausbestimmen. Ein guter Tee muss trocken, geruchfrei und im Dunkeln gelagert werden. Die langsame Reifung durch die lange Lagerung bietet uns nun ein einmaliges Erlebnis: eine Zeitreise durch Düfte und Aromen.

Erntezeit

Frühling oder Winter

Charakter

Feiner, traditionell fermentierter Oolong schmeckt durch die Lagerung wie leicht gedörrte Früchte. Diese gedörrte Früchtenote verschwindet wieder, wenn eine bestimmte Zeitgrenze überschritten wird. Das bedeutet, dass die Lagerzeit anhand der Düfte und Aromen erkannt und erlebt werden kann. Ein Tee, der seit fast dreissig Jahren lebt und reift, erzählt uns seine Geschichte durch die Verwandlung seines Geschmacks.