1

Ihr Warenkorb ist leer.

28 Nov '21

Gongfu Cha III 2022

Wir freuen uns, Ihnen den Kurs Gong Fu Cha III neu anzubieten im kommenden Herbst. Wir beginnen mit einem gemeinsamen Besuch des Museums Rietberg.

Vertiefen Sie sich in die Kunst des Gong Fu Cha!

Im Kurs Gongfu Cha III schärfen wir unsere Sensibilität gegenüber der Einheit von Tee, Jahreszeit und Teatoys!

Gemeinsamer Besuch Museum Rietberg
wird noch bekannt geben.

Kursdaten
27.02. und 13.03.2022

Kosten
CHF 240.00

Hier geht's zur Anmeldung.

25 Sep '19

Teeseminar mit Meister Chen, Huantang aus Taiwan am 20.10.2019 ist ausgebucht!

Am 20.10. findet ein Teeseminar mit Meister Chen, Huantang aus Taiwan statt. Das Seminar vermittelt uns einen Überblick von der Farbe und Duft des Oolongs und eine Vertiefung von Problematik während der Produktion. Ein besonderes Seminar für Oolong-Teeliebhaber!

Datum: 20.10. 2019
Zeit 13.00 – 17.30 Uhr (mit Pausen)

Ort: Felsenegg Keller, Spiegelgasse 18, 8001 Zürich

Mit dem Teemeister Chen, Huantang

Seminargebühr 160 Sfr.

Hier Anmeldung.

Ermässigung für Erwerbslosen und Auszubildende bitte per Anfrage.

20 Mar '19

Teeseminar Oolong II: Ein Vergleichender Versuch mit Formosa und China Oolong

Am 16.06 widmen wir dem Thema Oolong und zwar mit einem Versuch den Oolong Formosas und Chinas zu vergleichen.

Die meisten Formosa Oolongs stammen ursprünglich aus China. Trotzdem entwickelt der Oolong auf der Insel Formosa zu einer Eigenheit. Worin liegt das Parallele und wovon unterscheiden sie sich?

In diesem Seminar möchte ich das neu gelernte Wissen aus der Teereise mit Teefreunden teilen und gemeinsam durch die Degustation in die Teelandschaft reisen.

Vorkenntnis unnötig. Neugierde und Offenheit sind die Voraussetzung.

Details und Anmeldung hier.

25 Mar '18

Gongfu Cha I Sonderkurs im 2018 Ausgebucht!

Immer mehr Menschen interessieren sich für die Zubereitung des Tees. Manche sind von der fernöstlichen Kultur fasziniert, manche sehen in Gong Fu Cha eine Möglichkeit, im Alltag Raum für die innere Welt zu schaffen. Joseph Campbell bezeichnet so eine Möglichkeit als einen heiligen Raum, in dem die Verbindung zwischen dem Selbst und dem Kosmos hergestellt wird.

Im Kurs Gong Fu Cha I lernen wir die grundlegenden Griffe, mit denen wir Tee-Gegenstände zu behandeln haben.
In der chinesischen Kultur spricht man nicht über sich selbst. Man schafft eine Atmosphäre und lässt diese die über einen sprechen. In der ersten Lektion lernen wir eine nicht alltägliche Atmosphäre zu schaffen.

Weiter lernen wir Schritt für Schritt den Teetisch zu gestalten: Zuerst mit dem Teeschiff, welches das Wasser auffängt und die Teekanne trägt, dann mit Tüchern und anderen Gegenständen, hin zu freieren und vielfältigeren Spielarten der Gestaltung.  

Im Laufe des Kurses achten wir auf bewusste Bewegung und Atmung. Der Tee wird in der Reflexion zubereitet, die Lernenden werden sich ihres Körpers und seiner Bewegungen bewusst. Die Geschmeidigkeit des Körpers gewinnt im Lauf der Lektionen immer mehr an Bedeutung und wird sichtbar! Die Ästhetik des Tees offenbart sich im Teetisch und durch die fliessende Bewegung! Im langsamen Atmen verschmelzen Ich und Du, alles wird eins!

Kosten
240 CHF
Ermässigung für Studierende und Auszubildende, Erwerbslose, ehemalige Kursteilnehmende und Senioren auf Anfrage an menglin@shuitang.ch

Kursdaten  

Jeweils von 10:30 - 16:30 an folgenden Sonntagen:
 23.09. und 07.10. 2018

Kursort
Shui Tang, «Ort des schönen Wassers», Spiegelgasse 26, 8001 Zürich

Leitung
Meng Lin Chou

Hier geht es zur Anmeldung

15 Nov '17

Teeseminar II 2018: Oolong mit Schwerpunkt Shui Xian- ausgebucht!

Am 04.02 2018 widmen wir einen Tag mit dem Thema Oolong mit Schwerpunkt Shui Xian.

Kein Teekenner würde Shuixian aus den Augen verlieren!

Varietät Shui Xian verdient unsere Aufmerksamkeit wegen seinen Vielseitigkeit und Verbreitung über die Grenze von China zu Taiwan. Als eine ältere Varietät wird es von Wuyishan aus nach Guangdong und nach Taiwan gebracht. Unterschiedliche Anbaugebiete vervielfachen seine Spektrum von Aromen. Seine Gesichter reichen von steinigem Felsentee zu prächtigem Baiye Shuixian aus Mingjian; von "ungefälligen" Phönix, der von wilden Bergnote gesprägt ist bis zum phantasiereichen Gaisblatt-Blüte Phönix! Oder was ist mit dem Enten-Scheiss-Phönix? Woher stammen solche Namen? Wie schmecken sie eigentlich?

Interesse geweckt?

Zeit: 04.02.2018, 10-16 Uhr (mit einer Mittagspause)

Achtung: Kein Parfüm, kein Deo und kein Lippenstift!!

Raum: Shui Tang an der Spiegelgasse 26, 8001 Zürich

Preis: 180 Sfr. Ermässigung für Rentner, Studenten, Erwerbslose etc. bitte anfragen.

Anmeldung hier!

Shui Xian Blatt Shuixian Blatt ist grösser als die meisten Oolong-Varietäten.