1

Ihr Warenkorb ist leer.

28 Nov '21

Gongfu Cha Kurs- I 2022

Wir freuen uns, Ihnen unseren Einführungskurs Gong Fu Cha I erneut anzubieten.
Lernen Sie die Kunst des Gong Fu Cha kennen!

Immer mehr Menschen interessieren sich für die Zubereitung des Tees. Manche sind von der fernöstlichen Kultur fasziniert, manche sehen in Gong Fu Cha eine Möglichkeit, im Alltag Raum für die innere Welt zu schaffen. Joseph Campbell bezeichnet Gong Fu Cha als heilligen Raum, in dem die Verbindung zwischen dem Selbst und dem Kosmos hergestellt wird.

Im Kurs Gong Fu Cha I lernen wir die grundlegenden Griffe, mit denen wir Tee-Gegenstände zu behandeln haben.
In der chinesischen Kultur spricht man nicht über sich selbst. Man schafft eine Atmosphäre und lässt diese die über einen sprechen. In der ersten Lektion lernen wir eine nicht alltägliche Atmosphäre zu schaffen. 

Weiter lernen wir Schritt für Schritt den Teetisch zu gestalten: Zuerst mit dem Teeschiff, welches das Wasser auffängt und die Teekanne trägt, dann mit Tüchern und anderen Gegenständen, hin zu freieren und vielfältigeren Spielarten der Gestaltung.  

Im Laufe des Kurses achten wir auf bewusste Bewegung und Atmung. Der Tee wird in der Reflexion zubereitet, die Lernenden werden sich ihres Körpers und seiner Bewegungen bewusst. Die Geschmeidigkeit des Körpers gewinnt im Lauf der Lektionen immer mehr an Bedeutung und wird sichtbar! Die Ästhetik des Tees offenbart sich im Teetisch und durch die fliessende Bewegung! Im langsamen Atmen verschmelzen Ich und Du, alles wird eins!

Kursdaten

Sonntag 10.30-16.30

27.03 und 10.04.2021

Leitung
Meng Lin Chou

Kursort 
Shui Tang, der Ort des Schönen Wassers. Spiegelgasse 26, 8001 Zürich

Kosten
CHF 240.00

Ermässigung für Studierende und Auszubildende, Erwerbslose, ehemalige Kursteilnehmende und Senioren auf Anfrage an menglin@shuitang.ch

Hier geht's zur Anmeldung.

Gongfu Cha Konzert

11 Nov '19

2020 Pu Er Teeseminar am 2. Februar

Pu Er Teeseminar

Pu Er gewinnt immer mehr Popularität bei den Teeliebhaber und ebenfalls Medien-Interesse! In der Medien-Landschaft wird dieser Tee mit vielen Geheimnisse und falschen Fakten dargestellt.

Das Seminar widmet sich die folgenden Fragestellungen:
Was ist ein Pu Er Tee?
Wie schmeckt ein originaler Gushu Pu Er?  Was bedeutet der Begriff wie Xiaoshu, Huangshan, Gushu und Yesheng?

Was bedeutet "Shou"? Was ist eigentlich "Sheng"?

Was für Rolle spielt die Lagerung bei Pu Er?
Worin liegt der Unterschied zwischen der Fälschung und dem Originalen?

02.02.2020  Sonntag 10-16 Uhr, in Shui Tang an der Spiegelgasse 26, 8001 Zürich

Anmeldung Hier.

Studenten, Erwerbslose erhalten eine Ermäßigung. Bitte melden Sie Sich per Email info@shuitang.ch.

11 Oct '19

Ein Vortrag mit Meister Chen, Huan-Tang am 22.10.2019

Meister Chen, Huan-Tang kommt im Oktober 2019 zu Besuch. Eine Kapazität für den Oolong.

Diesmal möchte Meister Chen, Huan-Tang mit uns in die Welt des Oolongs vertiefen:

Vortrag und Degustation von und seine Lagerung. Wie entwickelt sich ein Oolong in seiner Lagerung? Wie beurteilt man die Lagerung eines Oolongs? Meister Chen, Huantang möchte uns mitnehmen auf einer Reise des Oolongs.

Ort: Altstadthaus Zürich

Am 22.10.2019 19-21 Uhr

Eintritt: 40 CHF. Erwerbslosen und Studenten können eine Ermässigung anfragen.

Anmeldung hier.


25 Sep '19

Teeseminar mit Meister Chen, Huantang aus Taiwan am 20.10.2019 ist ausgebucht!

Am 20.10. findet ein Teeseminar mit Meister Chen, Huantang aus Taiwan statt. Das Seminar vermittelt uns einen Überblick von der Farbe und Duft des Oolongs und eine Vertiefung von Problematik während der Produktion. Ein besonderes Seminar für Oolong-Teeliebhaber!

Datum: 20.10. 2019
Zeit 13.00 – 17.30 Uhr (mit Pausen)

Ort: Felsenegg Keller, Spiegelgasse 18, 8001 Zürich

Mit dem Teemeister Chen, Huantang

Seminargebühr 160 Sfr.

Hier Anmeldung.

Ermässigung für Erwerbslosen und Auszubildende bitte per Anfrage.

04 Jul '19

Teekonzerte zum 10jährigen Jubiläum von Shui Tang

Die Klänge der tanzenden Teeblätter 

Jubiläumskonzerte für 2 Cellos und 5 Tees am 22.09.2019

Die Teekonzerte von Shui Tang erfreuen sich von Jahr zu Jahr wachsender Resonanz. In diesem Jahr feiert Shui Tang sein 10-jähriges Jubiläum und lädt aus diesem Anlass zu zwei aussergewöhnlichen Konzerten ein, die eine Brücke schlagen zwischen Ton und Geschmack.

Kaffeehausmusik kennt man im Europa. Sie dient eher als atmosphärische Hintergrundmusik, damit es nicht einfach still ist. Die Einsamkeit oder das Unbehagen der Kaffeehausbesucherinnen und -besucher sollen damit im Hintergrund verschwinden. Wie ist das nun mit der Teehausmusik? Wie klingt Tee? Oder wie schmeckt die Musik?

Fabian Müller wagt sich in dieses unbekannte Terrain vor und möchte den Duft und Charakter des Tees in einen Dialog zweier Celli transzendieren. Die Musik wird wie ein Ferment wirken, um den Geschmack des Tees in uns aufgehen zu lassen. Was macht der Geschmack mit uns? Was bewegt er in uns? Der Tee wird auf unserer Zunge tanzen wie die erweiterte Farbe und der Klang der Musik. Unser Geschmackssinn begleitet uns so auf der Reise in eine unbekannte Musik-Landschaft.

So brechen wir auf zu neuen Ufern. Zehn Jahre an der Spiegelgasse beinhaltet Neuanfang, Entwicklung, Ernte und Erneuerung. Wenn sich ein Zyklus seinem Ende nähert, fängt ein neuer Zyklus an. Mit diesen beiden Konzerten möchte Shui Tang das Bestehende feiern und gleichzeitig das Neue empfangen.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme an der Reise in die Zukunft!

Zur Teehauskultur

Die Teehauskultur geht zurück auf die Tang-Dynastie zurück und nimmt ihren Anfang zwischen 713 - 741. Das öffentliche Teehaus war ein Ort der Ereignisse, ein Ort, wo die Aristokratie sich zur Erheiterung traf, wo das gemeine Volk Unterhaltung suchte, wo Menschen sich begegneten. Dort wurden Geschichten durch Gesang und Gesten erzählt und der Tee kulinarisch begleitet. Diese Tradition wird uns heute nicht nur durch den chinesischen Lebensstil vermittelt, sondern auch durch die Künste. Das Publikum am Teetisch ist ein Teil des Geschehens und wird selbst wieder zum Botschafter.

Zu den Musikern

Heute begeben wir uns in einen musikalischen Zeittunnel des Schweizer Komponisten und Musikers Fabian Müller. Er ist bekannt durch einen intuitiven Zugang zu modernen wie auch traditionellen Lebensphänomenen, im Westen wie im Osten. Diesmal lässt er sich von der Stimme des Tees inspirieren. Aufgeführt wird die Musik von der renommierten Cellistin Pi-Chin Chien, die durch ihre farbenreiche Tongebung bekannt ist.

Gastgeber sind: Anja Burger, Anna Buri, Benjamin Tschupp, Cordula Wigger, Nico Colic, Simon Trüb, Susanna Forster, Markus Erni, Yilian Mangada, und Jaehong Hong

OrtNeumarkt Wirtschaft, David-Morf-Stube

Zeiten:

Am 22.09.2019 Sonntag

11 Uhr: Bai Mao Hou, Zhengcong Tie Guanyin, Mao Er Duo Pu Er, Buddhas Hand und Rougui Hongcha

15 Uhr: Sanxia Bi Luo Chun, Oriental Beauty, Yesheng Mengku Hongcha, Lao Man E Gushu und Zheng Dongding Oolong

Kosten: 35 CHF ein Konzert // CHF 70 beide Konzerte

 

Eintritte // Tickets

Konzert 11 Uhr ausgebucht!

Konzert 15 Uhr ausgebucht!

Beide Konzerte besuchen

 

 


1 2 3 7 Nächste »